Rundfunkbeitrag soll mit Inflation steigen

Meldungen aus der Welt der Bits und Bytes
Benutzeravatar
bubu44
Waschweib
Beiträge: 18529
Registriert: 10.06.2001

Rundfunkbeitrag soll mit Inflation steigen

Beitragvon bubu44 » 09.06.2018 - 13:20

Sechs Bundesländer wollen in der kommenden Woche eine Änderung bei der Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Sender durchsetzen. Der Rundfunkbeitrag soll automatisch steigen und die Sender sollen flexibler werden.
Die Steigerung des Rundfunkbeitrags soll sich künftig an der Inflationsrate orientieren. Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung unter Berufung auf eine Vorlage, die in der kommenden Woche auf der Konferenz der Ministerpräsidenten in Berlin beraten werden soll. Den Vorschlag haben die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen ausgearbeitet. ...

https://www.golem.de/news/bundeslaender ... 34853.html

wofür brauchen wir 20 Fernsehsender und 69 Radioprogramme? Und das nur im ÖR? Nicht das wir uns missverstehen? Ich mag vielfalt, aber warum so viele Regionale Sender, die 23 Stunden am Tag das gleiche bringen? Und am meisten lasten die Personalkosten und Pensionen auf dem Budget.

:wave
Konfuzius sagt, himself schreibt: Auch wenn man gegen den Wind pinkeln kann, ist das noch lange kein gelber Strom!

Zurück zu „Gerade reingeflattert“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron