Seite 1 von 1

Drucken

Verfasst: 28.11.2018 - 12:01
von Grasshopper
Ich hatte noch nie einen eigenen Drucker.

Nun ist es soweit. Beruflich gesehen. Ich muss schon viel Drucken, seit ich Freelancer bin und mich für alle möglichen Stipendien bewerben muss.
Aber ist es normal, dass meine Patronen so schnell leer gehen? Ich druck ja nicht mal in Farbe und trotzdem habe ich da nicht gut Kirschen essen.
Billomarken kann ich auch nicht nehmen, was? Das passt irgendwie mit dem Chip nicht.

Re: Drucken

Verfasst: 28.11.2018 - 21:28
von bubu44
Nun ja, wenn du viel drucken musst, dann lohnt sich eher der Laserdrucker. Da sind die Druckkosten pro Seite doch günstiger. Bei Tintenstrahlern würde ich immer zu Einzelfarbpatronen raten, wenn du viel drucken musst. Da ist die Anschaffung des Druckers zwar etwas teurer, aber du musst nur die Farbe wechseln, die leer ist.

Ich hoffe, der Drucker war nicht zu teuer. Wenn es noch die ersten Patronen sind, dann sind die auch nicht voll gefüllt.

:wave

Re: Drucken

Verfasst: 29.11.2018 - 09:52
von babcock
Naja Druckerpatronen sind ja allgemein nicht sonderlich ergiebig. Die sind auf einen bestimmte Anzahl von Seite programmiert und wenn die erreicht ist, dann kommt die Meldung vom Drucker, dass man die Patrone wechseln soll....egal ob da noch Tinte drin ist oder nicht. Da steckt System dahinter. Sowas nennt man wohl geplante Obsoleszenz ...

Wer viel druckt ist sicherlich mit nem Laserdrucker gut beraten, allerdings kann man auch mit einem Tintenstrahldrucker Farbe sparen. Es hilft schon mal in den entsprechenden Druckereinstellungen den Sparmodus zu aktivieren. Meist "Entwurf". Dann kann man auch die Schrift-Größe ändern oder sogar die Schrift-Art! Was das ausmacht, kann man hier ausprobieren: https://www.tintencenter.com/tinte-sparen/

Gibt sogar Schriftarten, die extra dafür entwickelt wurden, Tinte zu sparen, wie die Ecofont: https://www.ecofont.com/
Heute kann man ja zudem auch viele Dinge digital erledigen.

Beste Grüße