Seite 1 von 1

Wie wichtig sind Kenntnisse in Excel?

Verfasst: 27.08.2018 - 13:36
von Grasshopper
Hallo!

hab letztens mal im Internet nach Stellenausschreibungen geschaut und bei vielen Jobs wird MS Office bzw. Excel vorausgesetzt.
Leider bin ich da relativ unerfahren und wollte mal wissen, ob es Sinn macht so einen Excel Kurs zu belegen oder ob man sich das selbst aneignen kann?
Wäre ja nicht schlecht, wenn man dadurch seine Jobchancen erhöhen könnte, oder? :)

LG

Re: Wie wichtig sind Kenntnisse in Excel?

Verfasst: 27.08.2018 - 21:24
von Kangaroo
Excel wird mittlerweile für alles mögliche verwendet, selbst für Dinge die nicht für ein Tabellenkalkulationsprogramm vorgesehen waren... für mich ist Excel tägliches Brot und ich bin bei uns in der Abteilung oftmals eine Anlaufstelle für Mitarbeiter die sich weniger damit auskennen. Du kannst dir vieles selbst oder heutzutage mit Youtube beibringen, ein Kurs lohnt sich meines Erachtens nur wenn er über die Basics hinausgeht (z.B. Matrizen, etc.) oder du halt Anleitung beim Lernen brauchst.

Re: Wie wichtig sind Kenntnisse in Excel?

Verfasst: 28.08.2018 - 01:32
von cyberman2
für die grundlagen: https://www.amazon.de/Excel-2016-Anleit ... 3842101872
kostet nur nen 10-er, das gibt dir schon mal einen einblick in die materie, da gibt´s dann noch weiterführende bände : https://www.amazon.de/Excel-2016-Profi- ... 3842101732,
ansonsten schau mal in der nächstgelegenen stadtbücherei oder falls vorhanden uni-bücherei, die sollten sowas auch meist im sortiment haben ...

Re: Wie wichtig sind Kenntnisse in Excel?

Verfasst: 28.08.2018 - 14:37
von babcock
Also ich würde jetzt mal stark sagen, wenn man heute nicht damit arbeiten kann oder noch keine Erfahrungen damit gesammelt hat, dann sollte man echt überlegen wieso man den Job will.
MS Office ist doch wirklich nicht schwer. Das kann man echt in Eigenleistung gut lernen. Ein paar Nachmittage an den Rechner gesetzt un dann klappt es.
Bei Excel siehts schon ein bisschen anders aus. Gut ist da, das Programm ist ja mittlerweile auch schon ein paar Tage alt. Dementsprechend gibt es keine unbekannten Probleme mehr. Ich bin mir ziemlich sicher, dass jedes potenzielle Problem schon mal auf Google geschildert wurde - ergo, die Antwort auch googlebar ist.

Laut https://www.industry-press.com/business ... ls-teil-2/ nehmen einem Tools sogar schwierigere Arbeiten ab. Sortieren und Filtern bestimmter Daten, um zum Beispiel schnell an verlässliche Reportings zu kommen, alles wird einem abgenommen...

Re: Wie wichtig sind Kenntnisse in Excel?

Verfasst: 07.10.2018 - 13:12
von 74min
Eine Exceltabelle und damit auch ein Excelanwender ist bei "mir" in 2 Kategorien eingeteilt:

- Anwender mit einer "Lügentabelle", d.h. so gut wie alles in der Tabelle leidet unter problematischen Rechenfehlern - sei es aus Unkenntnis oder Fehlen jeglicher mathematischer Kenntnisse in Verbindung mitfehlendem Excelwissen. Ich finde in so gut wie jedem Sheet schlimme Fehler - daher wird alles Wichtige "programmiert" und es gibt definierte Eingabefelder. Manipulationssichere Datenintegrität...kennen Anwender als Anforderung sonst nicht. "Hauptsache gedruckt - speichern brauchen wir nicht" haben sie früher gerne gesagt...

- Entscheider - hier darf mit Excel bunt gearbeitet werden: hauptsache da steht irgendeine Zahl und wenn die sogar eine Veränderungswert grafisch anzeigt, ist es ..öhm..."cyber". :D
Da schlechte Entscheidungen eh nicht zurückgebnommen werden, geht es hier eh meist nur ums intuitive Handeln ohne Angst vor Konsequenzen.

Mit Excel dürfen Leute meinetwegen noch ihre Telefonlisten anfertigen, während andere Anwender APIs und Datenbanken bedienen können. ;-)